Aktuelle Informationen

Neuigkeiten

Schülerkunst Preisträger beim Wettbewerb "R(h)ein in Duisburg"

Beim Wettbewerb "R(h)ein in Duisburg" werden...

Französisch als erstes Wahlpflichfach WP-I

Es ist schon ein gutes Gefühl, wenn man in einem fremden Land auf Entdeckungsreise geht und sich dort prima mit den Leuten unterhalten kann. Aber nicht nur in Frankreich nützen dir deine Französischkenntnisse. Französisch ist eine Weltspra­che, die in vielen Ländern der Erde gespro­chen bzw. verstan­den wird. So kannst du Freund­schaf­ten nicht nur in Frankreich, son­dern auf der ganzen Welt schließen.

Der SUPER-TIPP: Wenn Du jetzt Französisch als zweite Fremdsprache wählst, musst Du für Dein Abitur keine weitere Sprache lernen!

Eigentlich kannst Du schon jede Menge Französisch …!

merci    adieu    bonjour    pommes frites    café    pardon    restaurant     journal    chanson    étage        abonnement    baguette     bistro    thé    orange

Glaubst du nicht? Viele Wörter haben wir aus dem Französischen übernommen und empfinden sie bereits als „deutsch“.

Die französische Sprache ist gar nicht mal so fremd, wie du vielleicht dachtest. Im Französischunterricht werdet ihr mit Bildern und Texten, mit Liedern, Comics und Filmen lernen, die franzö­sische Sprache zu verstehen, zu spre­chen und zu schreiben.

Was willst du gerne werden?

Wer Französisch kann, hat bessere Chancen.

Englisch zu können ist heute nichts Besonderes mehr, sondern eher selbstverständlich. Französisch ist das „Extra“, um sich von den Mitbewerbern abzuheben!

Wer Französisch spricht, hat gute Chancen: 400.000 Deutsche finden Arbeit durch die deutsch-französischen Beziehungen. Mehr als 20.000 freie Stellen gibt es für Deutsche in Frank­reich.

Warum sollte man Französisch bereits ab Klasse 6 lernen?

Weil man eine lebende Sprache, die man hörend verstehen und sprechen können soll, möglichst frühzeitig erlernen sollte. Die Fähigkeit zur Nachahmung und die Bereitschaft zum spie­lerischen Lernen sind umso stärker ausgeprägt, je jünger die Schülerinnen und Schüler sind. -  Französischlernen geht aber auch über den Kopf: Grammatische Regeln und Einsichten stärken das Verständnis von Sprachen überhaupt.

 

WPI - Französisch

Frankreich ist ein interessantes und beliebtes Urlaubsland. Es ist ein wichtiger Nachbar der Bundesrepublik Deutschland. Von diesem Nachbarland solltest du etwas mehr wissen, als dass es hinter dem Rhein liegt! Franzö­sisch ist eine Sprache, die auf der ganzen Welt wich­tig ist:

Mehr als 170 Millionen Menschen auf der gan­zen Welt sprechen Französisch, nicht nur in Frankreich, sondern auch in der Schweiz und in einigen Staaten Afrikas! Nur eine Auto­stunde von Duisburg entfernt kannst du Fran­zösisch sprechen und deine Sprachkennt­nisse einset­zen, nämlich in Belgien und Lu­xemburg. Frank­reich ist auch nicht weit ent­fernt.

Französisch ist Amtssprache in der Europä­i­schen Union und in den „Vereinten Natio­nen“ (UNO).

 
 

Französisch als 2. Fremdsprache

Wenn du einmal die Allgemeine Hoch­schul­reife (Abitur) erlangen willst, dann musst du eine zweite Fremdsprache er­lernen. Ab Klasse 6 kannst du Französisch lernen.

 
 

Wer sollte Französisch wählen?

  •         Hast du Interesse an anderen Ländern und den Menschen, die dort leben?
  •         Hast du Lust an Fremdsprachen, am miteinander Sprechen und Rollenspielen?
  •         Bist du gerne aktiv im Unterricht und machst mit bei Sprechübungen und Rollenspielen?
  •         Dann bist du im Französisch-Kurs richtig!