Unterricht ab 26.04.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

aufgrund der neuen und mit dem heutigen Tage in Kraft tretenden Gesetzgebung des Bundes gibt es neue bundeseinheitliche Regelungen zum Schulbetrieb.

Wesentliche Punkte für den Schulbereich sind:

  • Der Schulbetrieb findet aufgrund der angespannten Pandemielage grundsätzlich bis auf Weiteres nur im Wechselunterricht statt; Abschlussklassen sind davon ausgenommen.
  • Die Teilnahme von Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften am Präsenzunterricht setzt wöchentlich zwei Tests voraus.
  • Bei einer regionalen Inzidenz von mehr als 165 ist Präsenzunterricht untersagt. Abschlussklassen und Förderschulen sind davon ausgenommen. Das bedeutet regional, dass es auf die Inzidenz in einem Kreis oder einer kreisfreien Stadt ankommt.
  • Prüfungen, insbesondere Abschlussprüfungen, sind kein Unterricht im Sinne des Bundesgesetzes und bleiben daher von den Einschränkungen des Präsenzbetriebs unberührt.
  • Die bekannten Regelungen zur Notbetreuung in Jahrgang 5 und 6 bleiben bestehen.

Das heißt für die Gesamtschule Emschertal:

Der Präsenzunterricht wird nur für die Abschlussklassen der Jahrgänge 10, Q1 sowie für die BUS Klasse erteilt. (Jahrgang 10 im Wechselmodell)

Alle anderen Klassen bleiben zunächst im Distanzunterricht.

 

Weitere Informationen werden, sobald sie uns vorliegen, an dieser Stelle veröffentlicht.

 

Bleiben sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Schulleitung